gemeinsam. ökologisch. regional.

2021 wurde die Solawi Freigut in Dresden gegründet.

Auf 4.000 m² Land in Oberwartha bauen wir für circa 200 Menschen Gemüse an. 

In unserer Solidarischen Landwirtschaft (SoLawi) wird der Gemüseanbau nicht den Landwirten überlassen und das Gemüse wird nicht über einen Markt vertrieben. Stattdessen wird dessen Anbau, Verteilung und Finanzierung direkt von den VerbraucherInnen organisiert. Einmal pro Woche kann das Gemüse in einer Verteilstation in deinem Dresdner Stadtteil abgeholt werden.

Aktuelles

Wir machen uns auf zu neuen Ufern und freuen uns riesig über alle, die mit an Bord gehen und die »Freigut« sicher zu den Orten ihres Abenteuers bringen.

Unsere

Wir freuen uns auf euch! 

Wir gärtnern nach biologischen Richtlinien unter permakulturellen Gesichtspunkten, Marketgardening und der No Dig-Methode auf einem 4000 m² großen Acker direkt am Waldrand. Angefangen haben wir vor einem Jahr. Seitdem hat sich unser Team in soziokratischen Strukturen gebildet und ein Verein wurde gegründet.

Nun freuen wir uns auf den Start der Saison – mit dir?

Unsere Solawisti sind jederzeit herzlich auf unserem Feld willkommen.  Mit uns kann man nicht nur gärtnern, sondern auch Gemeinschaft erleben. Oder einfach unser liebevoll gezogenes Gemüse zubereiten und genießen.  

Geplant sind dieses Jahr circa 40 verschiedene Kulturen – ausschließlich Samenfeste Sorten. Du kannst dich freuen auf Salate, Kohlrabi, Radieschen, Spinat, Mangold, Zuckererbsen, Paprika, Rote Beete, Lauchzwiebeln, Tomaten, Gurken, Spitzkohl, Asiasalate, Pak Choi, Bohnen, Palmkohl, Möhren, Knoblauch, Zwiebeln, Kartoffeln, Kräuter und noch einige Sorten mehr. Eine genauere Übersicht findest du hier.

In der letzten Saison wählten wir abhängig vom Wohnort unserer Solawistis fünf Verteilstationen: Cossebaude, Neustadt, Pieschen, Johannstadt und Striessen.

Wenn du schon immer verpackungsfrei, regional, saisonal, solidarisch und dazu noch frisch und lecker dein Gemüse und Kräuter erhalten wolltest, dann leg los!

Wir haben nach wie vor freie Ernteanteile zu vergeben und freuen uns auf dein Gebot. Du kannst dich für einen Ernteanteil anmelden, indem du uns einen Betrag nennst, mit dem du zum Gelingen der Solawi beitragen kannst und möchtest. Das Konzept SoLaWi sieht vor, dass alle das geben, was sie können und möchten. Falls du zum Konzept Solawi noch einmal nachlesen möchtest, schau gern in unseren FAQs vorbei.

Wir rechnen mit durchschnittlich 85€ pro Monat bei 75 Ernteteiler*innen, um den Acker angemessen bewirtschaften zu können. Zusätzlich kommt noch eine einmalige Investitionseinlage von 100€ hinzu, welche uns hilft in wichtige Dinge wie Folientunnel, Werkzeuge und Bauwagen zu investieren. Dieses Geld bekommst du bei Austritt aus der Solawi zurück. 

Wir sind Mitglied im Netzwerk Solidarische Landwirtschaft. Dort kannst du dich auch gern mal umsehen:

www.solidarische-landwirtschaft.org/

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner