Permakultur

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einer SoLaWi und einer Permakultur-SoLaWi, frage ich mich seit einigen Tagen und bekomme immer mehr Antworten nicht nur aus mir selbst heraus. Im Gespräch mit anderen Permakulturisten kommen wir darauf, dass wir im Sinne der Ethik der Permakultur agieren. Sorge tragen für die Erde, Sorge tragen für den Menschen und Überschüsse gerecht verteilen, sowie Konsum zu reduzieren.
Das bedeutet nicht nur, daß wir in der Gärtnerei eine größtmögliche Vielfalt etablieren, Bodenaufbau betreiben und ihn nicht umbrechen, Nützlinge fördern und den Boden mulchen.
Das bedeutet auch, die Randzonen zu nutzen, Müll zu vermeiden, kleine und langsame Lösungen zu integrieren und kreativ auf Veränderung zu reagieren.
Wir arbeiten mit den Ökosystemkriterien für stabile, vernetzte und sich selbst erhaltenden Systeme.

Gibt es Alternativen zu Folientunneln? Zu Mulchfolie, Gärtnerfließen?

In der SoLaWi wird ein Vielfältiger Anbau von Beerenobst, mehrjährigen Gemüse, Kräutern, Blumen und Gemüse umgesetzt werden. Regelmäßig laden wir Interessenten und Solawistas ein, die Gärtnerei mitzugestalten und am Aufbau eines lebendigen Systems teilzuhaben.

Kochen mit feldfrischem Gemüse in der Gärtnerei, Kontakt zum Boden, zu Pflanzen, Tieren und Menschen, erleben, wie aus einem Stück Ackerfläche ein vielfältiges System entsteht. Die Hände in die Erde stecken, rupfen, zupfen, ernten. Verschnaufen im Bohnentipi, Siesta in der Hängematte im Wald, runter in den Tännichtgrund laufen und sich erfrischen. Süße Beeren naschen.
Wir wollen unser Wissen weitergeben und planen Workshops zu Wildkräuterverwendung, Stecklingsvermehrung, Mischkultur, Fruchtfolge und permakulturelle Geländeplanung.
Wir freuen uns auf unser Gartendinner im Sommer, wenn die Gärtnerei in voller Wucht grünt und blüht.
Doch jetzt ist die intensive Basisarbeit dran, damit es so und noch viel toller werden kann.
Dazu brauchen wir Dich, deine Nachbarn und deine Freunde. Damit wir bunt und lebendig wachsen können.

Ich bin Christiane, Mitgründerin der SoLaWi Freigut. Ich bin Mitglied im Permakulturinstitut e.V. und nehme seit 2017 an der Weiterbildung zur Permakulturgestalter*in teil. In der SoLaWi stecke ich meine Hände in die Erde, lege Dauerkulturbeete und Waldrandzonen an. Außerdem bin ich in der Öffentlichkeitsarbeit aktiv.
Bei Fragen zu Permakultur und der Gärtnerei im Speziellen meldet euch.